Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
VdA - Verband deutscher
Archivarinnen und Archivare e.V.

Düsseldorf

07.02.2020

10. Tag der Archive in Düsseldorf

Die Archive in Düsseldorf laden zu einem vielfältigen Programm von Samstag, 7. März bis Samstag, 14. März 2020 ein. Das ganze Programm finden Sie auf teamup.com/ks44atx2raaadp2nw6.

Veranstaltungsprospekt

Ort

verschiedene Veranstaltungsorte
40213 Düsseldorf

Veranstalter

Archive in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft
Archiv des Landtags Nordrhein-Westfalen
Archiv des Filmmuseums der Landeshauptstadt Düsseldorf
Heinrich-Heine-Institut der Landeshauptstadt Düsseldorf
LVR-Zentrum für Medien und Bildung
Stadtarchiv der Landeshauptstadt Düsseldorf
Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf
Universitätsarchv der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Kirchliche Archive
Archiv der Evangelischen Kirche im Rheinland
Archiv der Katholischen Kirchengemeinde Heilige Dreifaltigkeit
Archiv der Katholischen Kirchengemeinde St. Suitbertus, Kaiserswerth
Archiv des Jugendhauses Düsseldorf e.V.

Archive der Wirtschaft
Archiv der ERGO Group AG
Fortuna Düsseldorf
Konzernarchiv der Henkel AG & Co. KGaA
Zentralarchiv der Rheinmetall AG

Vereinsarchive
Archiv und Sammlung des Künstlervereins Malkasten
Archiv der Bilker Heimatfreunde
Heimatarchiv Benrath
Städtischer Musikverein zu Düsseldorf e.V.

Kooperationspartner 10. Tag der Archive in Düsseldorf – 2020
Düsseldorfer Verein für Familienkunde
Fleckenstein's
Hetjens – Deutsches Keramikmuseum Düsseldorf
Historisches Archiv des Erzbistums Köln
Maxhaus

Kontakt

Maria Wego
Archiv des Jugendhauses Düsseldorf
Carl-Mosterts-Platz 1
40477 Düsseldorf

E-Mail: archiv(at)jugendhaus-duesseldorf.de
Telefon: +49 211 4693-156


Bayreuth

03.03.2020

Mit den besten Grüßen aus dem Stadtarchiv Bayreuth ... eine Onlinepräsentation

Vom 3. bis zum 6. März schaltet das Stadtarchiv Bayreuth täglich eine neue Seite zum Thema "Kommunktion" frei. Das Stadtarchiv kann leider seine Türen nicht für größere Gruppen und den persönlichen Besuch am Tag der Archive öffnen, jedoch möchten wir online mit allen Interessierten in Kontakt treten und Einzelstücke aus unseren Beständen präsentieren.

Veranstaltungsprospekt

Ort

Onlinepräsentation
95444 Bayreuth

Kontakt

Carolin Baumann M.A.

E-Mail: stadtarchiv(at)stadt.bayreuth.de
Telefon: +49 921 8002678


Bremen

03.03.2020

17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Archivsplitter Kommunikation. Von der Depesche bis zum Tweet. Die Bremer Archive und Radio Bremen

Alle zwei Jahre findet am ersten Märzwochenende bundesweit der TAG DER ARCHIVE statt. Aus diesem Anlass veranstaltet der Arbeitskreis Bremer Archive vom 4. bis 12. März 2020 in der Unteren Rathaushalle die Archivsplitter-Ausstellung „Kommunikation. Von der Depesche bis zum Tweet. Die Bremer Archive und Radio Bremen“.

Auf Schautafeln, in Vitrinen und an Hör- und Sehstationen präsentieren die Archive Briefe, Fotos, Filme, Interviews, Langspielplatten, Plakate, Radiomitschnitte, Telegramme und viele weitere Exponate zum Thema „Kommunikation“. Das Spektrum reicht vom US-amerikanischen Sender AFN, Kirchenfunk und Campusradio über den Künstler und Musiker John Cage bis zu Werder TV und hin zu Satelliten in der Raumfahrt. Wie in einem Kaleidoskop entsteht ein facettenreiches Bild der technischen, gesellschaftlichen oder sprachlichen Veränderungen unserer Kommunikation in den vergangenen 100 bis 200 Jahren.

Die Ausstellung richtet einen besonderen Blick auf das kulturelle Erbe der Stadt und des Landes Bremen, ergänzt durch überregionale und internationale Themen. Der Erhalt und die Verfügbarmachung des Kulturgutes zählen zu den wesentlichen Aufgaben der vielfältigen und vielschichtigen Archivlandschaft im Bundesland Bremen. Hierbei bezieht der Arbeitskreis Bremer Archive auch Initiativen und Sammlungen mit ein, deren Bestand und fachlicher Gehalt von wissenschaftlichen Einrichtungen noch kaum wahrgenommen und bearbeitet wurde. Damit schafft er auch ein Angebot für neue Ideen und Vorhaben.

Begleitet wird die Ausstellung von einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm. (Siehe Flyer)
Die Schirmherrschaft des Projekts hat Frank Imhoff, Präsident der Bremischen Bürgerschaft, übernommen. Die Ausstellung wird gefördert von der Sparkasse Bremen. Sie findet statt im Rahmen des Bremer Wissenschaftsjahrs Phänomenal 2020.

  • Ausstellungseröffnung am 3.3., 17 Uhr
  • Rahmenprogramm zur Ausstellung: siehe Flyer

Veranstaltungsprospekt


Kamenz

04.03.2020

19:00 Uhr

Das Reichsarchiv (1919-1945). Eine archivische Institution im Spannungsfeld der deutschen Politik

Das Stadtarchiv Kamenz gehört zu den Städtischen Sammlungen. Im Mittelpunkt der diesjährigen gemeinsamen Veranstaltung "Aus- und vorgestellt" im Rahmen der Lessing-Akzente steht auch eine Publikation von beachtlicher, bundesweiter Ausstrahlung. In der Reihe "Veröffentlichungen aus dem Stadtarchiv Kamenz" erscheint die 1994 verteidigte Dissertation des 2007 verstorbenen Kamenzer Stadtarchivars Dr. Matthias Herrmann - im Gedenken an den 25. Jahrestag der Erlangung der Promotion des Autors und den 100. Jahrestag der Gründung des Reichsarchivs.

Weitere Themen des Abends:

  • Präsentation der Fortschritte bei der Rekonstruktion der letzten Privatbibliothek von Gotthold Ephraim Lessing
  • Vorstellung des von Wolfgang Albrecht 2018 veröffentlichten Ergänzungsbandes „Lessing in persönlichen Kontakten und im Spiegel zeitgenössischer Briefe“

Veranstaltungsprospekt

Ort

Rathaus - Ratssaal
Markt 1
01917 Kamenz

Kontakt

Thomas Binder
Stadtarchiv Kamenz
Markt 1
01917 Kamenz

E-Mail: thomas.binder(at)stadt.kamenz.de
Telefon: +49 3578 379280


Zwickau

05.03.2020

17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Zur Geschichte der sächsischen Postmeilensäulen am Beispiel der Stadt Zwickau

  • Vortrag, in Verbindung mit der Forschungsgruppe Kursächsische Postmeilensäulen
  • Kleine Ausstellung mit Archivalien zum Thema
Ort

Stadtbibliothek Zwickau
Vortragssaal
Katharinenstraße 44a
08056 Zwickau

Kontakt

Silva Teichert
Leiterin des Stadtarchivs
Lessingstraße 1
08058 Zwickau

E-Mail: stadtarchiv(at)zwickau.de
Telefon: +49 (0)375 834700


Bamberg

06.03.2020

16:00 Uhr - 17:30 Uhr

10. Tag der Archive im Staatsarchiv Bamberg

Führung durch das Staatsarchiv Bamberg mit Archivalienpräsentation

Anlässlich des 10. Tages der Archive stellen wir das Staatsarchiv Bamberg mit dem Altbau von 1905 und den Erweiterungsbauten von 1960 und 2019 vor. Im Rahmen der Führung zeigen und erläutern im Alten Lesesaal ausgewählte Archivalien aus mehreren Jahrhunderten zum Thema „Kommunikation“.

Ort

Staatsarchiv Bamberg
Hainstraße 39
96047 Bamberg

Veranstalter

Staatsarchiv Bamberg

Kontakt

Dr. Christian Kruse

E-Mail: poststelle(at)staba.bayern.de
Telefon: +49 951 98622-210


Bamberg

06.03.2020

12:00 Uhr - 16:00 Uhr

Tag der Archive im Universitätsarchiv Bamberg

Vom Circular zur E-Mail. Korrespondenz an der Universität

Die Formen, Formate und Kanäle universitärer Kommunikation seit 1648 sind vielfältig. Anhand von Briefen und anderen Dokumenten aus der Universitätsgeschichte werden bewährte Strukturen der Geschäftskorrespondenz präsentiert.
Gegenübergestellt werden neue Herausforderungen für die Archivierung der elektronischen, internen und externen, Kommunikation. Eine zentrale Rolle spielt dabei das Aufgabengebiet Records Management, das die Geschäftsprozesse der Universität unterstützt und somit das Rückgrat einer effizienten, rechtssicheren und nachhaltigen Verwaltung bildet.

Führung um 13:00 Uhr

Ort

Universitätsarchiv Bamberg
Kapuzinerstr. 25
96047 Bamberg

Kontakt

Dr. Margrit Prussat

E-Mail: archiv(at)uni-bamberg.de
Telefon: +49 951 863-1094


Bonn

06.03.2020

13:00 Uhr - 18:00 Uhr

Tag der Archive im AdsD

Am 6. März öffnet die Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn wieder ihre Türen für alle Interessierten. Einen Tag vor dem offiziellen 10. bundesweiten Tag der Archive 2020 unter dem Motto „Kommunikation – Von der Depesche bis zum Tweet“ kann man – im wahrsten Wortsinn – tief in die Geschichte der sozialen Demokratie und die der internationalen Arbeiterbewegung eintauchen.

Der am 7. und 8. März 2020 bundesweite Tag der Archive wird bei uns im Archiv der sozialen Demokratie am 6. März stattfinden.

Neben einer kleinen Sonderausstellung zum diesjährigen Thema "Kommunikation - Von der Depesche bis zum Tweet" werden in unserem Hause die Fotoausstellung Josef Darchingers zum Wirtschaftswunder sowie die Ausstellung zur 150jährigen Geschichte der deutschen Sozialdemokratie zu sehen sein. Es werden einige Einblicke in unsere tägliche Arbeit gezeigt sowie von 13 bis 17 Uhr jeweils zur vollen Stunde Archivführungen angeboten.

Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen alte Kostbarkeiten zu bestaunen und Ihnen die Geheimnisse in unseren Katakomben zu zeigen.
Kommen Sie vorbei. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

  • Sonderausstellung "Kommunikation - Von der Depesche bis zum Tweet"
  • Fotoausstellung Josef Darchingers zum Wirtschaftswunder
  • Ausstellung zur 150jährigen Geschichte der deutschen Sozialdemokratie
  • Archivführungen zu jeder vollen Stunde zwischen 13 und 17 Uhr

Veranstaltungsprospekt

Ort

Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.
Godesberger Allee 149
53175 Bonn

Kontakt

Jenny Schiemann / Sarah Wefel
Godesberger Allee 149
53175 Bonn

E-Mail: archiv.auskunft(at)fes.de
Telefon: +49 228 8839046


Gladbeck

06.03.2020

09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Tag der offenen Tür im Stadtarchiv Gladbeck

Das Stadtarchiv Gladbeck lädt im Rahmen des Tages der Archive unter dem Motto "Kommunikation" zum Tag der offenen Tür am 6.3. ein.
Bereits vorab findet am 4. März, 15.30-18 Uhr findet die Führung mit Lesung "Gladbecker Steine sprechen" auf den Spuren des Nationalsozialismus statt. Während der Stadtführung blicken wir hinter die Mauern bekannter Gebäude und erfahren Stadtgeschichte neu. Der Schauspieler Marco Spohr macht die Schauplätze und Geschehnisse lebendig. Er liest aus historischen Quellen, die Leiterin des Stadtarchivs Katrin Bürgel informiert über die Hintergründe. Die Veranstaltung ist entgeltfrei, eine Anmeldung ist erforderlich bei der VHS per Mail: vhs@stadt-gladbeck.de oder unter der Ruf-Nr. 02043-99 24 15.

  • Tag der offenen Tür am 6.3., 9-17 Uhr im Stadtarchiv:
  • Präsentation von Quellen zum Thema "Kommunikation"
  • Archivführungen: 10 und 14 Uhr
  • Einführung in die Familienforschung: 11 und 13 Uhr
  • Büchertisch: Verkauf von Archivpublikationen
  • 15-17 Uhr: "Erzähl doch mal von früher!" - Erzählcafé. Anmeldung erforderlich per Mail: stadtarchiv@stadt-gladbeck.de oder unter der Ruf-Nr. 99 27 00.
  • Für Kinder: Wir entschlüsseln eine alte "Geheimschrift"

Veranstaltungsprospekt

Ort

Neues Rathaus
Untergeschoss, U 83
Willy-Brandt-Platz 2
45964 Gladbeck

Kontakt

Katrin Bürgel
Stadtarchiv Gladbeck
Willy-Brandt-Platz 2
45964 Gladbeck

E-Mail: stadtarchiv(at)stadt-gladbeck.de
Telefon: +49 2043 99 27 00


Lemgo

06.03.2020: 18:00 Uhr
08.03.2020: 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Tag der Archive im Stadtarchiv Lemgo

Der Tag der Archive findet bundesweit alle 2 Jahre statt. An diesem Tag oder Wochenende präsentieren sich Archive in der Bundesrepublik Deutschland der Öffentlichkeit. 2020 beteiligt sich auch wieder das Stadtarchiv unter dem diesjährigen Motto „Kommunikation. Von der Depesche bis zum Tweet“ mit folgendem Programm:

  • Vortrag, 6. März 2020, 18:00 Uhr, Nachrichten von der Front. Feldpostbriefe des Ersten und Zweiten Weltkrieges im Stadtarchiv Lemgo – Vortrag von Marcel Oeben (Stadtarchivar)
  • Tag der offenen Tür, 8. März 2020, 14.00 - 18.00 Uhr
  • Zurück in die Zukunft! – Wie soll Lemgo in 20, 25 oder 30 Jahren aussehen? Alle können ihre Ideen über die Zukunft der Stadt Lemgo dem Stadtarchiv zur dauerhaften Aufbewahrung – auch anonym - übergeben. Möglich sind Texte, Bilder, Fotos, Videos … Annahme bis einschließlich 8. März 2019 18 Uhr im Stadtarchiv in analoger und bis Mitternacht in digitaler Form (stadtarchiv@lemgo.de).
  • Schreibwerkstatt für Jung und Alt. Wer gerne mal mit Feder und Tinte in altdeutscher Schrift (Sütterlin) schreiben will, hat an diesem Nachmittag Gelegenheit dazu.
  • Jeweils um 15 Uhr und 17 Uhr praktische Einführung in das Lesen der Deutschen Schrift (Sütterlin) des 19. und 20. Jahrhunderts.
  • Erstmalige Präsentation der digitalisierten Ansichtspostkartensammlung des Stadtarchivs im Lesesaal von 14 bis 18 Uhr.
  • Teilnahmemöglichkeit an einem Quiz mit Fragen zu den Inhalten der Veranstaltungen.
  • Ausführliche Informationen auf der Internetseite des Stadtarchivs.

Veranstaltungsprospekt

Ort

Süsterhaus
Rampendal 20a (hinter der Sparkasse)
32657 Lemgo

Kontakt

Marcel Oeben
Stadtarchiv Lemgo
Rampendal 20a
32657 Lemgo

E-Mail: m.oeben(at)lemgo.de
Telefon: +49 5261 / 213413