Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
VdA - Verband deutscher
Archivarinnen und Archivare e.V.

Greifswald

07.03.2020

09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Tag der offenen Tür im Universitätsarchiv Greifswald

Am Sonnabend, den 7. März 2020, beteiligt sich das Universitätsarchiv Greifswald am bundesweiten „Tag der Archive“ des Verbandes deutscher Archivarinnen und Archivare (VdA). Interessierte Bürgerinnen und Bürger können unter anderem an Führungen durch das Universitätsarchiv teilnehmen. Es werden ausgewählte Archivalien gezeigt und die Recherchemöglichkeiten im Universitätsarchiv erläutert.
Es wird zudem ein Scanathon durchgeführt. Hinter dem Namen steht die Idee, dass wir gemeinsam mit unseren Besucherinnen und Besuchern interessante historische Dokumente digitalisieren und für die breite Öffentlichkeit im Internet verfügbar machen - ein „Experiment“ und das erste seiner Art in Mecklenburg-Vorpommern. Im Scanathon können die Besucherinnen und Besucher des Universitätsarchivs ausgesuchte Heimatbeilagen aus pommerschen Zeitungen (vor 1930) selbst scannen. Alles was dafür nötig ist, ist ein Smartphone mit der entsprechenden App. Unsere Förderer stellen ScanTents zur Verfügung, die eine schonende und zuverlässige Digitalisierung der historischen Dokumente gestatten.

  • 09.00 Uhr Führung für interessierte Besucher*innen
  • 09.30 Uhr „Schnell und schonend digitalisieren – ScanTent und DocScan App“
  • 09.30 Uhr Beginn des Scanathons (Anmeldung an archiv(at)uni-greifswald.de erforderlich)
  • 11.00 Uhr Führung für interessierte Besucher*innen
  • 11.30 Uhr „Schnell und schonend digitalisieren – ScanTent und DocScan App“
  • 12.00 Uhr „Vom Digitalisat zum Volltext – Verarbeitung von pommerschen Heimatblättern in Transkribus“
  • 14.00 Uhr Führung für interessierte Besucher*innen
  • 15.30 Uhr Bilanzierung des Scanathons

Veranstaltungsprospekt

Ort

Baderstraße 4/5
1. OG
17489 Greifswald

Kontakt

Marike Zenke

E-Mail: zenkem(at)uni-greifswald.de
Telefon: +49 3834 420-1156


Grevesmühlen

08.03.2020

13:00 Uhr - 17:00 Uhr

Tag der Archive im Kreisarchiv Nordwestmecklenburg

Am Sonntag, dem 08. März 2020, öffnet das Kreisarchiv Nordwestmecklenburg zum 10. Tag der Archive seine Türen.

Von 13:00 bis 17:00 Uhr können Sie sich die Räumlichkeiten und Magazinräume des Archivs ansehen.

Im Magazinbereich des Archivs wird eine kleine Ausstellung zum Leitthema zu sehen sein.

Zu jeder vollen und halben Stunde starten die Führungen durch die Magazinräume und durch die Ausstellung. Im Kreistagssaal werden zudem historische Ansichtskarten und Bilder präsentiert.

13:00 Uhr offizielle Eröffnung
14:00 Uhr Vortrag zur Notfallvorsorge im Kreisarchiv

An einem kleinen Bücherstand können Sie die beliebten Einblicke-Hefte und Ansichtskarten des Kreisarchivs erwerben.

Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

Die Teilnahme an den Führungen ist ohne Anmeldung und kostenlos möglich.

Anschrift:
Börzower Weg 3, 23936 Grevesmühlen

Veranstaltungsprospekt

Ort

Ehemalige Malzfabrik
Börzower Weg 3
23936 Grevesmühlen

Kontakt

Herr Nehls

E-Mail: k.nehls(at)nordwestmecklenburg.de
Telefon: +49 3841 30404036


Leezen

07.03.2020

10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Kommunikation. Von der Depesche bis zum Tweet

Aktuelle Informationen: Am 07.03.2020 können im Stasi-Unterlagen-Archiv Schwerin Görslow, Resthof, 19067 Leezen die Ausstellungen besichtigt werden. Die weiteren Programmpunkte werden auf den Samstag, dem 15.08.2020, im Rahmen unserer Reihe "Samstag im Archiv" verschoben.

Die Unterlagen des Ministeriums für Staatssicherheit zeigen von 1950 bis zur Auflösung 1989/90, wie sich Kommunikation in der DDR entwickelte. Sie dokumentieren unter anderem, wie die DDR-Geheimpolizei die vorhandenen Kommunikationswege zur Bespitzelung der eigenen Bürgerinnen und Bürger nutzte.

Wie sammelte die Stasi Informationen in einer Zeit ohne Internet, Messengern und Social Media? Auf welchen Wegen gab sie diese an wen weiter? Wie wurden Daten gespeichert und welche Folgen hatte das für die Betroffenen?

Anhand von regionalen Beispielen aus dem Schweriner Archiv geben wir einen Überblick, wie die Stasi Informationen sammelte und nutzte.

  • 10:15 Uhr Begrüßung durch Corinna Kalkreuth (BStU)
  • 10:30 und 13:30 Uhr Digitalisierung von Schriftgut
  • 11:00, 12:00, 13:00 und 14:00 Uhr Thematische Archivführungen, Einblicke in das ehemalige Stasi-Archiv
  • 14:00 Uhr Vortrag, Postkontrolle in Schwerin, Referent: Rüdiger Sielaff (BStU)
  • 15:00 Uhr Einmal Archivar sein, Archivführung für Kinder zum Mitmachen
  • 10:00 – 16:00 Uhr Persönliche Beratung zum Thema Akteneinsicht, Auszubildende Fachangestellte für Medien- Informationsdienste stellen ihren Beruf vor, Paläografie – Was ist das? Ein Workshop zum Mitmachen

Veranstaltungsprospekt

Ort

Stasi-Unterlagen-Archiv Schwerin
Görslow
Resthof
19067 Leezen

Kontakt

Stasi-Unterlagen-Archiv Schwerin
Görslow
Resthof
19067 Leezen

E-Mail: astschwerin(at)bstu.bund.de
Telefon: +49 3860 503-1411


Neustrelitz

08.03.2020

14:00 Uhr - 18:00 Uhr

TAG DER ARCHIVE im Karbe-Wagner-Archiv

  • Sütterlin-Workshop: BesucherInnen erfahren Interessantes zur Sütterlin-Schrift und schreiben eigene Zeilen in Sütterlin

  • Siegel- und Briefmarken-Workshop: BesucherInnen erfahren Spannendes über die Bedeutung und Verwendung von Siegeln und den Versand von Briefen im Zeitalter vor E-Mail und Messengerdiensten. Auch die Vielfalt von Briefmarkenmotiven bringt BesucherInnen zum Staunen.

  • Stadtansichten: Lernen Sie Neustrelitz aus historischer Perspektive kennen: auf Ansichtspostkarten um die Jahrhuntertwende! Das Karbe-Wagner-Archiv hat eine interessante Auswahl an Stadtansichten digitalisiert und ermöglicht den Besucher*innen auch Einblicke in originale Alben.

Veranstaltungsprospekt

Ort

Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz
Schlossstraße 12/13

17235 Neustrelitz

Veranstalter

Karbe-Wagner-Archiv

Kontakt

Frau Christiane Weigt

E-Mail: kwa(at)kulturquartier-neustrelitz.de
Telefon: +49 3981-23909-30


Rostock

07.03.2020

10:00 Uhr - 14:00 Uhr

Kommunikation. Von der Depesche bis zum Tweet

  • Archivalienausstellung zum Motto des Tages,
  • Archivführungen (immer zur vollen und halben Stunde),
  • Erprobung im Lesen und Schreiben alter Schriften,
  • in Rostocker Adressbüchern online recherchieren.
Ort

Stadtarchivgebäude (Eingang Kerkhofhaus/Standesamt)
Hinter dem Rathaus 5

18055 Rostock

Veranstalter

Stadtarchiv Rostock

Kontakt

Dr. Karsten Schröder
Stadtarchiv Rostock
Hinter dem Rathaus 5
18055 Rostock

E-Mail: stadtarchiv(at)rostock.de
Telefon: +49 381 / 3811361


Schwerin

07.03.2020

10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Ort

Landeshauptarchiv Schwerin
Graf-Schack-Allee 2
19053 Schwerin

Veranstalter

Landesamt für Kultur und Denkmalpflege, Abt. Landesarchiv Mecklenburg-Vorpommern / Graf-Schack-Allee 2 / 19053 Schwerin
Landesfilmarchiv/Filmbüro MV / Bürgermeister-Haupt-Straße 51 / 23966 Wismar

Kontakt

Dr. Antje Koolman / Landeshauptarchiv Schwerin / Graf-Schack-Allee 2 / 19053 Schwerin
Karl-Heinz Steinbruch / Landesfilmarchiv / Bürgermeister-Haupt-Straße 51 / 23966 Wismar

E-Mail: a.koolman(at)lakd-mv.de
Telefon: +49 385 58879431


Waldeck-Dummerstorf

08.03.2020

10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Auf den Spuren einer Diktatur - Unterwegs im Stasi-Unterlagen-Archiv

Das Stasi-Unterlagen-Archiv Rostock lädt am bundesweiten Tag der Archive herzlich zu einem Besuch ein. Der Archivbereich gibt Einblick in Geschichte und Funktion der regionalen Stasi-Unterlagen. Aktenpräsentationen und Zeitzeugengespräche beleuchten zudem zwei historische Themen: Die Anfänge der Stasi-Aufarbeitung durch Bürgerrechtler des Unabhängigen Untersuchungsausschusses (UUA) und die Überwachung des Überseehafens durch die DDR-Geheimpolizei.

  • 11:00 | "Legt den Reißwolf still!" Der Unabhängige Untersuchungsausschuss (UUA) und der Beginn der Stasi-Aufarbeitung in Rostock, Podiumsgespräch mit Gerhard Rogge (ehem. UUA) und Berlind Börner (BStU)
  • 14:00 | Überwachtes Tor zur Welt - Der Überseehafen Rostock und die Stasi, Vortrag und Gespräch mit Dr. Volker Höffer (BStU)
  • 10:15 und 13:00 | Führung durch Kartei und Archiv
  • 10:00 – 16:00 | Archiv- und Karteibesichtigung, Ausstellungen, Beratung zur Einsicht in Stasi-Akten, Akten-Präsentationen, Filmvorführungen

Veranstaltungsprospekt

Ort

Stasi-Unterlagen-Archiv Rostock
Straße der Demokratie 2
18196 Waldeck-Dummerstorf

Kontakt

Dr. Volker Höffer
Stasi-Unterlagen-Archiv Rostock
Straße der Demokratie 2
18196 Waldeck-Dummerstorf

E-Mail: astrostock(at)bstu.bund.de
Telefon: +49 38208 826-0