Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
VdA - Verband deutscher
Archivarinnen und Archivare e.V.

8. TAG DER ARCHIVE

am 5./6. März 2016
bundesweit

MOBILITÄT IM WANDEL

Am 5./6. März 2016 hatten in Deutschland wieder weit über 300 Archiveinrichtungen in fast 200 Städten und Gemeinden zum TAG DER ARCHIVE in ihre Häuser eingeladen.

Bei Magazinführungen, Ausstellungen, Vorträgen und Mitmachworkshops für Kinder und Erwachsene konnten viele BürgerInnen eigene Erfahrungen mit der Archivarbeit gewinnen.

Das Motto "Mobliltät im Wandel" wurde aufgrund seiner weitreichenden Bedeutung gewählt: "Mobilität" ist mehr als einfach nur eine Bewegung von A nach B. Der Begriff hat soziale, politische, technische und wirtschaftliche Dimensionen, die einander im Laufe der Geschichte wechselseitig beeinflusst haben.

In 2016 gab es zudem eine weitere Besonderheit: Der VdA hatte erstmalig alle Archive eingeladen, sich an der Plakatgestaltung zu beteiligen. Um ein passendes Motiv zu finden, konnte jedes Archiv Vorschläge in geeigneter Qualität einreichen – die besten Vorschläge waren bundesweit auf allen Plakaten zu sehen!

Mit dem TAG DER ARCHIVE bezweckt der Initiator, der Fachverband VdA, eine stärkere Beachtung der archivischen Anliegen in der Öffentlichkeit und eine verbesserte gesellschaftliche Akzeptanz der Archive. Die Archive als Stätten der Kultur und Wissenschaft zielen dabei darauf ab, die Sicherung und Bewahrung des archivalischen Erbes als Kulturgut für die Erforschung der Vergangenheit und für das Verständnis der Gegenwart als ihre gesamtstaatliche Aufgabe und Verpflichtung im öffentlichen Bewusstsein stärker zu verankern.