VdA - Verband deutscher
Archivarinnen und Archivare e.V.

Aufruf der VdA-Vorsitzenden an alle Archive

8. TAG DER ARCHIVE 2016

"Mobilität im Wandel"


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der VdA – Verband deutscher Archivarinnen und Archivare ruft alle Archive auf, sich am 5. und/oder 6. März 2016 am 8. TAG DER ARCHIVE zu beteiligen. Wie beim letzten TAG DER ARCHIVE ist es an zwei Tagen möglich, sich an die breite Öffentlichkeit zu wenden, um mit einem attraktiven Programm auf die Bedeutung archivarischer Arbeit hinzuweisen. Dies kann an einem der beiden Tage oder an beiden geschehen, je nachdem, wie es sich für die örtlichen Verhältnisse empfiehlt.

Bereits im April 2015 wurden alle VdA-Mitglieder dazu aufgerufen, sich per E-Voting an der Mottofindung zu beteiligen. Die Mehrheit der Befragten hat sich für „Mobilität im Wandel“ ausgesprochen.


„Mobilität“ ist mehr als einfach nur eine Bewegung von A nach B. Der Begriff hat soziale, politische, technische und wirtschaftliche Dimensionen, die einander im Laufe der Geschichte wechselseitig beeinflusst haben. Man betrachte etwa die Erfindung der Eisenbahn und den dadurch angestoßenen wirtschaftlichen und politischen Wandel im 19. Jahrhundert, der wiederum einen starken Impuls für Kunst und Literatur bot. Ein anderes Beispiel wäre die Verbreitung des Automobils in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts: Hier erblühte nicht nur ein Wirtschaftszweig – vielmehr wurde das Auto und die Möglichkeit individueller Mobilität zu einem identitätsstiftenden Lebensgefühl ganzer Generationen.

Auch auf gänzlich „untechnischen“ Gebieten stoßen wir auf Fragen der Mobilität – wie etwa beim Thema Migration, dass sich in Völkerwanderungen, Flüchtlingsbewegungen oder Auswanderungswellen wiedererkennen lässt. Nicht zuletzt gibt es auch die „Soziale Mobilität“: Der Auf- und Abstieg von Menschen in der modernen Industriegesellschaft. All diese Themen haben ihren Niederschlag in Archiven gefunden. Lassen Sie sich von Ihren archivalischen Quellen zu interessanten Veranstaltungen am TAG DER ARCHIVE 2016 inspirieren!

In diesem Jahr gab es zudem eine weitere Besonderheit: Der VdA hat erstmalig alle Archive eingeladen, sich an der Plakatgestaltung zu beteiligen. Um ein passendes Motiv zu finden, konnte jedes Archiv Vorschläge in geeigneter Qualität einreichen – die besten Vorschläge sind jetzt bundesweit auf allen Plakaten zu sehen!

Wie immer steht es selbstverständlich jedem Archiv offen, sich auch unabhängig vom Motto am TAG DER ARCHIVE zu beteiligen, um lokale Rahmenbedingungen zu berücksichtigen oder andere Anlässe bzw. Kooperationen damit zu verbinden.

Der VdA würde sich freuen, wenn sich viele Archive am TAG DER ARCHIVE 2016 beteiligen und dadurch wieder einmal zu einem Termin die Aufmerksamkeit auf die Archive und ihre Anliegen fokussiert werden kann. Die überregionale Pressearbeit wird von der Geschäftsstelle des VdA koordiniert. Wie immer wird es aber vorrangiges Ziel sein, über die regionalen und lokalen Medien Besucher zu gewinnen und so einer breiten Öffentlichkeit und politischen Entscheidungsträgern die Bedeutung archivarischer Arbeit nahe zu bringen.

Die Wirkung des 8. TAGS DER ARCHIVE wird von der Zahl der teilnehmenden Archive und vom Engagement vor Ort abhängen. Bitte registrieren Sie möglichst frühzeitig Ihre Veranstaltungen und Aktivitäten auf dieser Website. Wir haben bei den vergangenen Aktionstagen die Erfahrung gemacht, dass vor allem Medienvertreter diese Seite besuchen, um dann Kontakt mit den teilnehmenden Archiven aufzunehmen.

Schon jetzt herzlichen Dank allen, die sich mit Ideen und Engagement einbringen! Sollten Sie besondere Anregungen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle (info(at)vda.archiv.net). Ich wünsche Freude an der Vorbereitung und viel Erfolg!

Fulda, im November 2015

Ihre Dr. Irmgard Christa Becker, Vorsitzende des VdA